Juneau
Familien-Chaos

Hay euch allen,

seit über 2 Jahren bin ich verheiratet. Nach der Hochzeit leider ist das Familienleben schwierig geworden. Mein Mann und ich fühlen uns von meiner Schwiegermutter, ihren Lebensgefährten, meiner Schwägerin und ihren Mann abgeschoben. Warum wir uns so fühlen, und warum mich das so dermaßen beschäftigt, dass ich traurig bin?

Irgendwann nach der Hochzeit ging es los, dass wir bei meiner Schwiegermutter nicht so gerne gesehen wurden, aber sie stets Besuche von meiner Schwägerin (ihrer Tochter) kriegte. Jedes Wochenende. Wir haben in Prinzip nichts dagegen, allerdings wenn wir da sind,sie besuchen kommen, heißt dann nur “was wollt ihr denn schon wieder hier?”. Dabei sind wir nicht jedes Wochenende oder jeden Tag da. Wenn wir fragen, ob sie mit uns Karten spielen oder essen wollen, heißt es, dass sie keine Lust haben oder erkältet sind oder halt ganz andere Ausreden. Sie hat gesagt, dass sie sich melden, wenn sie wieder gesund sind. Es ist aber nie wieder geschehen. Für meine Schwägerin und ihren Mann haben sie immer Zeit. Selbst meine Schwägerin fragt gar nicht nach. Als meine Schwägerin umgezogen ist, haben wir ihr geholfen, obwohl sie nichts sagten. Der Lebensgefährte von meiner Schwiegermutter hatte Probleme mit Rücken und da fragte meine Schwägerin nach Hilfe. Ich fand es sehr unpassend bei sowas. Der Mann von meiner Schwägerin hat den Anstand gehabt und bedankte sich. Als wir bei den in der Wohnung waren, wurde uns nicht mal was zum Trinken angeboten…echt traurig

Weihnachten 2014 gab es ein Zwischenfall, wo Weihnachten bei der Tante meines Mannes statt finden soll. 2 Tage vorher erfahren wir und die Tante selbst auch, dass es nicht bei ihr nicht statt findet sondern bei meiner Schwiegermutter. Das fanden wir sehr verwunderlich und wir wissen bisher nicht warum und wer es so veranstaltet hat. Davon wusste die Oma auch vorher und vor allem das wurde mit der Tante gar nicht besprochen. Es wurde einfach beschlossen. Also seit dem gibt es alles getrennt. Als wir 2014 zu Weihnachten kamen und obwohl Kaffee ab 15 Uhr geben soll, wurde der Kaffee bereits vor 15 Uhr abgeräumt, da wir eher als 15 Uhr kamen. Wir dürften uns Kaffee und Kuchen selbst da reichen. Sehr gastfreundlich von meiner Schwiegermutter.

Dieses Jahr zu Weihnachten fragte ich meine Schwiegermutter wann wir denn da sein sollen. Es hieß um 17 Uhr bei ihr, weil sie vorher noch woanders ist. Nun wie wir es paar Tage später erfahren haben, waren sie bei der Oma und Opa da und wir wussten von nix. Von der Oma und Opa nicht sowie vor allem von meiner Schwiegermutter nicht. Wir wurden einfach ausgeladen. Noch vor Silvestern erfuhren wir, dass Oma sich bei der Tante beschwert hat. Es hieß über mich, dass ich nicht grüßen kann, ich bei Schwiegermutter geschlafen haben, als die andern gespielt haben. Dabei stimmt es nicht. Ich wollte nicht mehr spielen weil ich tod müde war und setzte mich auf die Sofa. Geschlafen habe ich nicht. Und mit begrüßen da kann ich mich nicht daran erinnern, dass je die Oma oder Opa nicht begrüßt habe. Mein Mann denkt inzwischen bzw.er hat das Gefühl, dass die mit mir nicht zufrieden sind und wir dadurch abgeschoben werde.Dabei ist es doch kein Grund, oder?

Mich macht sowas echt traurig. Man versucht zu kommunizieren, man fragt nach und man wird einfach abgeschoben. Die Anderen sind toll, aber ich/wir nicht. Es sagen viele, lasst es. Ihr habt es doch versucht und ihr fragt ja auch nach wegen Treffen usw.

Da stellt sich für mich die Frage, Warum?
9.1.16 18:41


Werbung


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de